KoRo Frauenlauf Berlin am 13. Mai 2023

Weitere Veranstaltungen

News

500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York

28.10.2014

Wilson Kipsang oder Dennis Kimetto – einer der beiden Kenianer hat nach dem TCS New York City Marathon am kommenden Sonntag eine halbe Million Dollar mehr auf dem Konto. Dieser Betrag ist für den Sieger (Männer/Frauen) der Wertungsserie 2013/14 der World Marathon Majors (WMM) ausgeschrieben, die mit dem Marathon im Big Apple am 2. November 2014 endet. In die Wertung kommen vier Resultate bei den Marathonläufen dieser WMM-Serie. Dazu zählen die Marathons von Tokio, London, Boston, Berlin, Chicago und New York sowie – je nach Austragungsjahr - die Marathonläufe bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Die WMM, 2006 gegründet, sind die Vereinigung der bedeutendsten Marathonläufe weltweit, sozusagen der "Grand Slam" des Marathons. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte, Platz zwei erhält 15, Platz drei 10, Platz vier 5 und Platz fünf 1 Punkt. Eine Serie läuft jeweils über zwei Wertungsjahre und endet immer bei dem Rennen in New York.

Wilson Kipsang, der vor einem Jahr beim BMW BERLIN-MARATHON den Weltrekord auf 2:03:23 Stunden geschraubt hatte, ist in New York am Start und benötigt einen Sieg, um an Dennis Kimetto vorbeizuziehen, der nach seinem Sieg mit Weltrekord (2:02:57) in Berlin vor vier Wochen die Wertungsliste mit 75 Punkten anführt. Kipsang liegt derzeit bei 51 Punkten auf Platz drei in der Wertungsserie und käme bei einem Sieg in New York auf 76 Punkte. Kipsang trifft in New York auf starke Konkurrenz: neben Geoffrey Mutai, der vor einem Jahr in New York gewann, steht unter anderem noch der starke Äthiopier Lelisa Desisa an der Startlinie des weltgrößten Marathons.
Der Äthiopier Tsegaye Kebede,derzeit mit 55 Punkten noch auf Rang zwei der Wertungsliste, kann allerdings nicht mehr punkten, da er in New York nicht am Start ist. Er kam Ende September in Berlin auf den neunten Platz.

Bei den Frauen steht mit Rita Jeptoo die Siegerin schon fest. Sie hatte am 12. Oktober den Bank of America Chicago Marathon gewonnen.

Alle Infos zur WMM und zum Stand der Serie 2013/14 vor dem TCS New York City Marathon am 2. November 2014 gibt es hier.


Weitere News

31.07.2022 adidas Runners City Night feiert rauschende Jubiläumsparty
08.07.2022 Rennen der Spitzenklasse mit Eliud Kipchoge und Guye Adola beim BMW BERLIN-MARATHON erwartet
03.07.2022 Erfolgreiche Premiere des Radrennens “VeloCity - The Power of Berlin.
26.06.2022 Heiß und erfrischend: der SwimRun Rheinsberg 2022!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des KoRo Frauenlauf Berlin KoRo Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.