AVON Frauenlauf Berlin 2020 am 16. Mai 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Meseret Defar bricht 5.000-m-Weltrekord in New York

05.06.2006

Meseret Defar erreicht das Ziel in New York in neuer Weltrekordzeit.
© Victah Sailer

Meseret Defar bricht 5.000-m-Weltrekord in New York

Meseret Defar wurde dank einer sehr schnellen letzten Runde bei den New Yorker Reebok Games zur ersten afrikanischen 5.000-m-Weltrekordlerin der Leichtathletik-Geschichte. Die Äthiopierin lief 14:24,53 Minuten und blieb damit gerade einmal 0,15 Sekunden unter der alten Marke von Elvan Abeylegesse. Die Türkin war vor zwei Jahren im norwegischen Bergen Weltrekord gelaufen.

Die äthiopische 5.000-m-Olympiasiegerin erreichte diesen unerwarteten Weltrekord, indem sie die letzte Runde in knapp 61 Sekunden sprintete. Mit großen Schritten nahm Defar ihrer türkischen Rivalen den Weltrekord ab. Abeylegesse war vor ihrem Nationenwechsel ebenfalls Äthiopierin.

„Haile Gebrselassie hatte mir Mut gemacht. Er hatte gesagt: Gehe nach New York, ich weiß, dass Du den Weltrekord brechen kannst. Ich war dann sehr zuversichtlich, als ich die Durchgangszeit eine Runde vor Schluss sah“, erklärte Meseret Defar und fügte hinzu: „Ich werde versuchen, diesen Weltrekord weiter zu verbessern. In dieser Saison möchte ich fünf Golden-League-Meetings rennen. Und ich hoffe, dass ich alle gewinne.“

Der Kenianer Abraham Chebii brach in New York mit 13:04,55 Minuten den US-All-Comers-Rekord über 5.000 m. Damit lief er schneller als Said Aouita (Marokko/13:05,59), der 1984 damit Olympiasieger in Los Angeles geworden war.


Weitere News

15.07.2019 Kostenlose Safety-Buoys für die ersten 100 Anmeldungen
07.07.2019 Gute Stimmung beim SwimRun Rheinsberg 2019
04.07.2019 Die adidas Runners City Night im Doppelpack
01.07.2019 Wir trauern um einen Wegbereiter der Berliner Laufszene: Lutz Derkow ist tot.

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des AVON Frauenlauf Berlin 2020 AVON Karstadt sports AOK Erdinger Alkoholfrei Tagesspiegel Adidas Running

Anzeige

Anzeige