AVON Frauenlauf Berlin 2020 am 16. Mai 2020

Weitere Veranstaltungen

News

IAAF.org: Zwei Weltrekorde bei Russischen Meisterschaften

19.02.2006

Die Russin Yelena Soboleva hat am letzten Tag der Russischen Hallen-Meisterschaften in Moskau über 1500 m einen neuen Hallen-Weltrekord mit 3:58,28 Minuten aufgestellt. Soboleva, 23, die bei der WM in Helsinki den vierten Platz über 1500 m belegt hatte, verbesserte den alten Weltrekord von 3:59,98 Minuten der US-Amerikanerin Regina Jacobs aus dem Jahr 2003.    

 
Am zweiten Tag der Russischen Hallenmeisterschaften war in der Vladimir-Kuts-Sporthalle in Moskau zudem der 3000-m-Weltrekord der Äthiopierin Berhane Adere (8:29:15) aus dem Jahr 2002 von der 28-jährigen Liliya Shobukhova gebrochen worden. Sie lief in 8:27,86 ins Ziel.

 
Shobukhova, die in der letzten Saison die 5000 m beim Europacup gewonnen hatte, hatte vorher eine Bestzeit von 8:34,85 und 8:46,92 (Halle) über diese Distanz. Auf der Weltrekordjagd zog sie ihre Landsfrau Olesya Syreva zu 8:29,00 Minuten. Als Zweite blieb diese ebenfalls unter der vorherigen Weltrekordzeit, die in Stuttgart am 3. Februar 2002 gelaufen worden war.

 


Weitere News

22.09.2020 App zur #2:01:39 Challenge ist verfügbar - auch Frauenstaffel stellt sich Weltrekordzeit
10.09.2020 Spitzen- und Breitensportler stellen sich der #20139 Challenge
04.09.2020 SCC EVENTS, AVON und die Berliner Krebsgesellschaft e. V. sagen DANKE
02.09.2020 Wertvolle Unterstützung mit starker Stimme: Save the Events - Rettet unsere Läufe!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des AVON Frauenlauf Berlin 2020 AVON AOK Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.