AVON Frauenlauf Berlin 2020 am 16. Mai 2020

Weitere Veranstaltungen

News

IAAF.org: Zwei Weltrekorde bei Russischen Meisterschaften

19.02.2006

Die Russin Yelena Soboleva hat am letzten Tag der Russischen Hallen-Meisterschaften in Moskau über 1500 m einen neuen Hallen-Weltrekord mit 3:58,28 Minuten aufgestellt. Soboleva, 23, die bei der WM in Helsinki den vierten Platz über 1500 m belegt hatte, verbesserte den alten Weltrekord von 3:59,98 Minuten der US-Amerikanerin Regina Jacobs aus dem Jahr 2003.    

 
Am zweiten Tag der Russischen Hallenmeisterschaften war in der Vladimir-Kuts-Sporthalle in Moskau zudem der 3000-m-Weltrekord der Äthiopierin Berhane Adere (8:29:15) aus dem Jahr 2002 von der 28-jährigen Liliya Shobukhova gebrochen worden. Sie lief in 8:27,86 ins Ziel.

 
Shobukhova, die in der letzten Saison die 5000 m beim Europacup gewonnen hatte, hatte vorher eine Bestzeit von 8:34,85 und 8:46,92 (Halle) über diese Distanz. Auf der Weltrekordjagd zog sie ihre Landsfrau Olesya Syreva zu 8:29,00 Minuten. Als Zweite blieb diese ebenfalls unter der vorherigen Weltrekordzeit, die in Stuttgart am 3. Februar 2002 gelaufen worden war.

 


Weitere News

20.02.2020 Bärenstarke Aktion in der SCC Base und die Option auf einen der letzten Startplätze für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON
19.02.2020 VeloCity meets Community
14.02.2020 Hast du ein Foto für uns, bieten wir dir in der SCC Base die Option auf einen der letzten Startplätze für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON
11.02.2020 Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km TEAM-Staffel ist ausverkauft

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des AVON Frauenlauf Berlin 2020 AVON AOK Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Anzeige