AVON Frauenlauf Berlin 2020 am 16. Mai 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Bethel - Europas größte diakonische Einrichtung - neuer Charity-Partner von SCC-RUNNING

Bethel versteht es mit nimmermüdem Einsatz, die eigene Vision – Gemeinschaft verwirklichen - umzusetzen

25.03.2005

SCC- RUNNING hat mit den v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel einen neuen Charity-Partner. Der Höhepunkt dieser Kooperation wird natürlich der real,- BERLIN-MARATHON sein, doch bereits rund um den 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON, der am 3. April stattfindet, beginnen die Aktivitäten.

SCC-RUNNING, einer der größten Laufveranstalter der Welt, und Bethel, Europas größte diakonische Einrichtung, wollen sich gemeinsam für mehr Integration von Menschen mit Behinderung einsetzen. Beim BERLIN-MARATHON gehören behinderte Teilnehmer im Rollstuhl bereits seit der Premiere des Events in der City 1981 selbstverständlich dazu. Wo immer möglich, integriert SCC-RUNNING behinderte Sportler in die Rennen, so auch beim 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON.

„Bethel versteht es mit nimmermüdem Einsatz, die eigene Vision – ,Gemeinschaft verwirklichen’ – umzusetzen. Abgesehen davon, dass auch unsere Veranstaltungen von SCC-RUNNING das Gemeinschaftsgefühl vermitteln, ist es Bethel gelungen, Menschen mit Behinderungen und Hilfsbedürftige ,auf Augenhöhe’, also gleichberechtigt, zu behandeln – es gibt keine Menschen ,erster oder zweiter Klasse’. Das gefällt uns an Bethel, und darum war es in der Wahl vieler Möglichkeiten nahe liegend, sich für diese erfahrene Organisation zu entscheiden, um auch unsererseits soziale Verantwortung zu praktizieren“, erklärt Rüdiger Otto, der Geschäftsführer von SCC-RUNNING.

Die Stiftung Bethel wurde 1867 in Bielefeld gegründet als christliche Einrichtung mit den Schwerpunkten Epilepsietherapie und Behindertenhilfe. Im Rahmen der neuen Charity-Partnerschaft werden behinderte Läufer gemeinsam mit nicht behinderten an einigen Rennen teilnehmen oder Teilstrecken mit laufen. Am Rande der Veranstaltungen wird über die Arbeit der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel informiert; die Läufer-Startgebühren kommen zu einem Teil auch der Arbeit für behinderte Menschen in Bethel zu gute, und die Teilnehmer können darüber hinaus direkt für ein Projekt von Bethel mit behinderten Menschen in Berlin spenden.

Mit dem Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg, dem Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, einer Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie dem Gemeindepsychiatrischen Verbund und Altenhilfe ist Bethel in Berlin engagiert. Im Berliner Umland liegen zudem die zu Bethel gehörenden Hoffnungstaler Anstalten Lobetal.

Bethel hilft, helfen Sie Bethel mit einer Geldspende für die Sportarbeit.

Spenden Sie online:
www.bethel.de (Stichwort: Sport)
oder auf das Spendenkonto bei der
Sparkasse Bielefeld, Bankleitzahl: 480 501 61, Kontonummer: 4077

Weitere Infomationen gibt es im Internet unter:

www.bethel.de oder
www.berlin-marathon.com/marathon/charity

Hier können Sie schon helfen, mit wenig Einsatz - aber großem Erfolg:
Gebrauchte Briefmarken zur Messe BERLIN VITAL des 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON mitbringen!
Sammeln und mitbringen: Briefmarken zum 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON

Gebrauchte, abgestempelte und postfrische Briefmarken aus aller Welt für die behinderten Menschen, die in der Briefmarkenstelle in Bethel arbeiten
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/002818


Weitere News

17.04.2020 Event Update nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 15. April 2020
12.03.2020 GENERALI BERLINER HALBMARATHON am 5. April 2020 ist abgesagt
28.02.2020 Rabatt- und Lauf-Aktion zum Weltfrauentag
20.02.2020 Bärenstarke Aktion in der SCC Base und die Option auf einen der letzten Startplätze für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des AVON Frauenlauf Berlin 2020 AVON AOK Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.