Berliner Frauenlauf 2022 am 14. Mai 2022

Weitere Veranstaltungen

News

Wie die Mutter so auch die Tochter....

Wenn das 12jährige Talent Katharina der Mutter und Laufass Katrin „Beine macht“ - Beobachtungen beim Darmstädter Nike-Frauenlauf

12.05.2002

Die Mutter-Tochter-Wertung ist beim Darmstädter Nike-Frauenlauf gewiss eine nette Einrichtung. So kann es durchaus dann auch sein, dass eine flinke Zwölfjährige namens Katharina der landauflandab bekannten Mutter Katrin den Takt vorgibt. So geschehen am gewiss verregneten Muttertag in Darmstadts „grüner Lunge“, dem großherzoglichen Herrngarten, in dem bereits zum elften Male vom ASC Darmstadt und dem Darmstädter Lauftreff, dem größten und „dienstältesten“ hierzulande, ein Laufspektakel besonderer Prägung veranstaltet wurde. Die Familienwertung jedenfalls ging heuer an die Familie Heinig. Eigentlich sollte dies keine Frage sein, wenn die Mutter über ein Jahrzehnt hinweg die erfolgreichste Marathonläufern weltweit war. Aber Katrin Dörre-Heinig wurde durch eine Fersenoperation für länger als ein Jahr aus der Laufbahn geworfen, sich aber nun wieder anschickt, läuferisch wieder einen Fuß vor den anderen zu setzen.

Die inzwischen 40jährige legte auf der AIMS-vermessenen Strecke in herrlicher Atmosphäre über die 5,0 km-Distanz eine 17:04 Minuten vor, die Tochter Katharina im „Pusteblumenlauf“ der Schülerinnen über 1300 m mit einer Glanzleistung und 16 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz ergänzte. „Ich bin schon nervös“, bekannte das Jungtalent vor dem Lauf, wohl wissend, dass ihre Mutter bereits ein beruhigendes Zeitpolster vorgelegt hatte, so dass eigentlich der Familiensieg letztlich nur noch Formsache sein sollte. So geschehen, denn mit Andrea Holschuh zeigte sich eine frühere Klasseläuferin nur in der Mutter- und Betreuerrolle.

Vielbeschäftigt Marathon-Bundestrainer Wolfgang Heinig, der in Darmstadts Herrngarten vordergründig in gewohnter Routine mit Stoppuhr „seine Mädels“ coachte, aber neben der Ansage der Zwischenzeiten zugleich auch Fotos für das Familienalbum schoss. Aber damit nicht genug, denn mit den talentierten Zimmermann-Mädchen Fanny und Annika hatte Heinig auch zwei talentierte Mädchen aus seiner Trainingsgruppe im Rennen.

Wilfried Raatz

Darmstädter Nike-Frauenlauf am Muttertag (12.5.):

Gesamteinlauf (5,0 km/ AIMS-vermessene Strecke): 1. Katrin Dörre-Heinig (LG Veltins Hochsauerland) 17:04,0, 2. Martina Maul (Offenbacher LC, Jg. 85) 18:34,6, 3. Stefanie Hock (ASC Darmstadt) 19:18,9, 4. Gabi Sparkuhl (TV Trebur) 19,24,8, 5. Nicole Leschert (SV Creaton Großengottern, Jg. 85) 19:55,6, 6. Fanny Zimmermann (LG Odenwald, Jg. 90) 20:20,9.

Schülerinnen (1,3 km): 1. Katharina Heinig (LG Odenwald) 4:24,2.


Weitere News

03.12.2021 Der BMW BERLIN-MARATHON 2022 steht in den Startlöchern
01.12.2021 Neue Athlet:innen runden SCC EVENTS PRO TEAM ab
18.11.2021 Wichtige Infos zum Berliner Silvesterlauf und 50. Berliner Neujahrslauf
09.11.2021 Die Gewinner der AbbottWMM XIII Serie stehen fest

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des Berliner Frauenlauf 2022 Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.