AVON Frauenlauf Berlin 2020 am 16. Mai 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Schnelle Preußenskater

7 x Bronze und 4 Titel für Berliner Rollenflitzer

21.05.2001

Am Wochenende fanden in der Wartburgstadt Eisenach die Norddeutschen Meisterschaften im Speedskating statt. Bei äußerlich guten Bedingungen trafen sich Skater aus Halstenbek, Gettdorf, Kiel, Flensburg, Heide, Anklam, Oranienburg, Dessau, Großenhain, Halle, Meißen, Gera und natürlich die Gastgeber aus Arnstadt/Eisenach zum letzten Kräftevergleich auf der Bahn vor den Deutschen Meisterschaften. Wie schon im vergangenen Jahr reichte es wieder zu 7 mal Bronze und auch 4 Meistertitel nehmen die Speedskater vom SV Preußen in diesem Jahr mit in die Hauptstadt. Erfolgreichste Skaterin, Jana Gegner, die bei den weibl. A-Juniorinnen einen 3 fach Erfolg über 300m, 1500m und die 3000m für sich verbuchen konnte. Ihre Klubkameradin Franziska Fechner, die Mitglied im Team FILA Berlin ist, holte sich den Meistertitel bei den weibl. B-Juniorinnen in eindrucksvoller Weise über die 1500m und über die Sprintstrecke 300m gab es am Ende Bronze. Bemerkenswert an diesen Leistungen, die Tatsache, daß sich beide Läuferinnen jedesmal gegen die am zahlenmäßig stärksten vertretenen Läuferinnen von Blau Weiß Gera durchsetzen konnten, denn ein großer Garant für Siege im Speedskating auf der Bahn ist auch hier die perfekte Teamarbeit. In diesem Fall konnten Jana und Franziska von den Fehlern ihrer Gegnerinnen profitieren und ihren berechtigten Anspruch auf einen Startplatz bei den Junioreneuropameisterschaften in Portugal eindrucksvoll unter Beweis stellen. Ebenfalls mit 3 Medaillen, kehrte auch der jüngste Berliner zurück. Der fünfjährige Lucas Ries gewann 3 x die Bronzemedaille bei den Schülern C und je eine Bronzemedaille gewannen Daniela Matten (Schüler A10), Madeleine Ritscher (Schüler B 9) und Niklas Kleyling (Schüler A11). Diese letzte Standortbestimmung vor den Deutschen Meisterschaften der Schüler /Jugend und Junioren in Groß Gerau am 25.-27. 5. 2001 läßt auch dort auf einige Medaillen für den Berliner Nachwuchs hoffen.

Im Aktiven und Senioren Bereich konnten sich Berliner leider nicht erfolgreich in Szene setzen. Neben Marco Bachmann (SV Preußen/ Team FILA Berlin) startete nur noch Ronny Thomas vom X-Speedteam des SCC in der Aktivenklasse. Beide hatten keine Chance gegen die Läufer aus Gera, Arnstadt / Eisenach und Großenhain. Sollte es gelingen, die guten Leistungen unserer Berliner Juniorensportler auszubauen, besteht Hoffnung auf gute Ergebnisse dann auch später im Aktivenbereich. Im Seniorenbereich wird es hoffentlich in nächster Zukunft von guten Berliner Leistungen zu berichten geben, gehen doch der SCC und der SV Preußen jetzt gemeinsame Wege bei der Entwicklung von Konzepten, zur Ausbildung der Langstreckenspezialisten des X-Speedteams auch für den Bahnbereich. Mike Saft


Weitere News

12.03.2020 GENERALI BERLINER HALBMARATHON am 5. April 2020 ist abgesagt
28.02.2020 Rabatt- und Lauf-Aktion zum Weltfrauentag
20.02.2020 Bärenstarke Aktion in der SCC Base und die Option auf einen der letzten Startplätze für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON
19.02.2020 VeloCity meets Community

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des AVON Frauenlauf Berlin 2020 AVON AOK Tagesspiegel Erdinger Alkoholfrei adidas

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.